Erste Hilfe Trunkenheitsfahrt

Sie wurden mit Alkohol am Steuer erwischt, ggf. wurde der Führerschein direkt vor Ort beschlagnahmt.

1. Bewahren Sie Ruhe. Die Fehler im Rahmen einer Strafverteidigung werden am Anfang gemacht.

2. Bitte machen Sie ohne Rücksprache keine Angaben zur Sache. Sie sind gegenüber der Polizei lediglich verpflichtet Angaben zu Ihrer Person zu beantworten, ansonsten steht Ihnen ein Aussageverweigerungsrecht zu. Machn Sie hiervon zunächst Gebrauch!

3. Steht fest, dass der Tatvorwurf zutreffend ist, ist das Strafmaß zu verhandeln. Oft kann erreicht werden, dass ohne mündliche Verhandlung im Rahmen eines Strafbefehls entschieden wird. Wir übernehmen für Sie die Verhandlung mit Staatsanwaltschaft und Gericht.

4. Sofern eine Blutalkoholkonzentration von 1,6 Promill oder mehr vorliegt, oder falls Sie Wiederholungstäter sind, ist in Hessen mit der Anordnung einer medizinisch-psychologischen Untersuchung ( MPU ) zu rechnen. Wir besprechen mit Ihnen die sinnvolle Vorbereitung bereits im ersten Gepräch. 

 

Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne,

 

Jan Szymanski

Fachanwalt für Verkehrsrecht